^^click ^^


...:: Stop beliving in ME ::...


^^ Carpark North ~> HUMAN ^^


... changings never meant to be a good thing...



...soviel also dazu...

ich hab mich entschlossen wieder mit bloggen anzufangen weil mir im moment echt alles auf den geist geht, und ich dachte ich könnte es erstens weil ich ständig langeweile hab genausogut aufschreiben und zweitens ... vielleicht les ich es ja mal irgendwann und seh zurück und denk mir meinen teil darüber... genau wie ich es mit meinem tagebuch getan habe, was ich geschrieben habe, als es mir super beschissen ging...

wenn ich heute da sitze und es lese dann ist es auf der einen seite voll krass was mir damals durch den kopf gegangen ist, und alles und auf der anderen seite kann ich immernoch den schmerz spüren...


naja.. im grunde mach ich das irgendwie nur um mit meinen gedanken klar zu kommen. ich habe im moment so viele schlaflose nächte, weil mir soviel scheiß durch den kopf geht, dass ich hoffe, dass mir das hier etwas hilft mit allem besser klar zu kommen...

fangen wir kurz vorn an...

Am 21.2.2006 ~ 4Tage vor meinem Geburtstag bin ich netterweise gekündigt worden. An dem Tag (nachdem ich die ganzen andertalb wochen vorher noch toll 12 stunden am tag von 7-19Uhr gearbeitet hab) bin ich nachmittags zur Arbeit gekommen von meinem Chef (von einer zeitarbeitsfirma) in einen Raum gerufen worden (ich hatte mich ironischerweise auch noch um einen Nebenjob dort beworben eine Woche vorher um das Taschengeld für meine USA Reise etwas aufzupolieren) und dachte nat. nix schlimmes. Im grunde dachte ich es würde um den Nebenjob gehen... weil ich meinen Chef noch nicht zurück gerufen hatte deswegen. ich wollte es an diesem Dienstag tun... ich jedenfalls dort hingesetzt und auf einmal zieht der ne kündigung aus seiner Mappe hervor. ich dachte ich spinne.. war noch einige Zeit total gefasst und bin dann irgendwann total in Tränen ausgebrochen weil ich es echt nicht fassen konnte. Ich hab es überhaupt nicht kommen sehen und wie gesagt ich hatte keinen einzigen schlechten Gedanken in dem Moment.. Meine Probezeit wäre die nächste Woche Dienstag vorbei gewesen, also am 28.2.2006... die Kündigungsfrist lief am 10.3.2006 aus...

das Schlimmste war das mein Chef noch so meinte von wegen, wie ich heim komme und ob er mich fahren sollte nich dass mir noch was passiert .. darauf hab ich ihn angefaucht das ich erstens mit meinem eigenen Auto da wäre und zweitens bestimmt keinen Selbstmord begehen werde, schließlich habe ich noch einiges vor in meinem Leben... und er so.. Naja... man kann ja nie wissen.. .

schon alleine die Frechheit zu besitzen mir suizid zu unterstellen ist ja wohl das allerletzte.. Und dann noch als der große Wohltäter aufzutreten nachdem er mir meine gesamten Pläne für das Jahr in einem einzigen Augenblick zerschossen hat ist echt das Letzte...


Ich hab dann meinen Platz aufgeräumt (den ich mir mit meiner Kollegin geteilt habe) und habe alle ordner auf meinem PC desktop gelöscht. hab dann noch mein Zeug aus der Küche geholt und bin auf wackeligen Beinen gegangen... ich bin im Nachhinein echt heilfroh, dass ich nicht umgekippt bin weil mir total schwindelig war... ich war mit meinen nerven so dermaßen am Ende, dass glaubt mir keiner....

Im auto hab ich Chronicles von GC gehört... Mountain.. der song lief grad.. iwie hat der auch voll zu meiner Stimmung und zu dem regenwetter gepasst... ich glaub ich bin schon sehr lang nicht mehr so zittrig auto gefahren.. ein glück das nix passiert ist. ich hab ein paar mal gedacht ich würde ich die kontrolle verlieren... ich also heim so gut es ging, und weiter geheult... ich hab ewig dagesessen und vergeblich versucht zu realisieren...


Schon ein witziger Zufall irgendwie dass ich genau vier tage vorher die bestätigung für mein Visum für einen Aufenthalt in Kanada bekommen habe..

Im grunde war alles schon durchgeplant... mein Job war nur auf ein Jahr festgelegt und wer weiß ob ich im September verlängert worden wäre... wenn hätte ich Ende des jahres wohl meinen Job aufgegeben oder unterbrochen... vielleicht hätte es ja geklappt.. da mein Visum nur für dieses Jahr gültig ist wollte ich es auf keinen Fall verfallen lassen...

Ich wollte meine Whg. aufgeben, meine Möbel einlagern lassen, mir dort einen Job suchen und ein Jahr meine Träume erfüllen.... immerhin ist es schon seit ich 12 bin mein Traum nach Amerika auszuwandern.. OKAY... Kanada ist nicht GANZ USA aber es ist ziemlich nah dran :D ... und außerdem gibt es noch ein paar sehr gute gründe die für Kanada sprechen... naja... französisch zählt wohl ehr nicht dazu...


Ich glaube am meisten war ich froh darüber dass ich mit meiner Mum ständig über meine Pläne geredet habe, und auch wenn ich zuletzt auch bei ihr nur auf unverständnis gestoßen bin, konnte ich sie, nachdem ich sie angerufen und ihr unter tränen unterbreitet habe, dass ich gerade erfolgreich meinen Job verloren habe, doch relativ schnell für meine totale Planänderung gewinnen...

Ich hatte ja weiterhin geplant einen Urlaub in den USA und Kanada zu machen, im Mai, außerdem wollte ich noch mit meinen besten Freunden im Sommer zusammen Urlaub machen, und dann halt im Dez. oder Sept. oder wennauchimmer weggehen.. aber ich wollte halt alles geregelt haben...

Da ich aber nun mein Flugticket habe, hab ich zuerst bei der Lufthansa nachgefragt ob es möglich wäre den Rückflug zu verschieben, was durchaus möglich ist..

nun sieht es also ganz so aus, dass ich am 28.April abhebe, in einen totalen Neuanfang, ein neuer Start, einen so lang ersehnten Traum...

Auch wenn das mit total vielen Hoffnungen verbunden ist, habe ich doch auch viele Ängste, ich habe Angst davor zu versagen, was die Sprache angeht, ich habe Angst keinen Job zu finden, und Angst davor aufgeben zu müssen. Ich habe Angst dass ich aus irgend einem Grund meine Freunde verlieren könnte und allein da stehe.. ich habe vor vielem Angst, vor allem vor allem unbekannten, ich will alles riskieren aber nix verlieren... ich will diesen Neustart aber ich habe auch irgendwie angst mein normales Leben hier hinter mir zu lassen...


Vor einem Jahr zu der Zeit ungefähr hätte ich alles für diese situation hier getan... ich war in einer totalen Lebenskriese und wusste mit mir selber nichts mehr anzufangen weil ich mich in einer totalen Sackgasse fühlte.. ich hatte fast ein halbes jahr keinen job und habe keine Perspektiven gesehen.. viele gibt es auch nicht in einer Stadt in der es fast mehr Arbeitslose wie einwohner gibt, und in der deine chancen als junger mensch arbeit zu finden vom Arbeitsamt mit weniger als 0,01% ausgelegt werden... was hat man denn da für eine zukunft???

wenn zudem noch alle freunde weggezogen sind weil sie irgendwo anders arbeit gefunden haben, und man als letztes überbleibsel hier festhängt, zwar bei der familie aber ohne job und ohne aussicht auf besserung, dann ist das echt viel mehr als frustrierend....

Umso glücklicher war ich als ich Ende August - Genau an dem Tag an dem ich auf dem Highfield war, einen Job bekommen hab... FremdsprachenEmpfangssekretärin bei Dell, wie geil!!
80% des Vorstellungsgespräches waren auf Englisch und ich war eine von den zwei glücklichen, die einen Job bekommen hat... ich war überglücklich, und auch wenn ich damals überlegt hab ob das nun dazu führt, dass ich nie meine träume verwirklichen könnte, war ich doch total froh über diese zunächst positive Wende...

auch wenn das hieß, dass ich statt 7 oder 8 uhr früh ins bett und bis 3 uhr schlafen nun schon 5uhr aufstehen musste, um 7uhr pünktlich anfangen zu können...


Ich will nicht lügen, der Job hat mir sehr viel Spaß gemacht. Um ehrlich zu sein war es der beste Job den ich je hatte, weil einfach alles gestimmt hat. das arbeitsklima, die menschen um einen drum rum.. ich hätte ihn am liebsten nie wieder her gegeben.. aber es gab wohl menschen die das anders gesehen haben....

interessanterweise habe ich erfahren, dass meine kollegin 2 tage nach mir mit dem gleichen kündigungsdatum entlassen wurde... unglaublich. ich dachte erst ich hätte etwas falsch gemacht ohne es bemerkt zu haben, hab meinem chef noch eine riesen scene gemacht weil er es so haben wollte. hab mich eine dreiviertel st. mit ihm gestritten... naja.. ende vom lied.. ich habe mich ein wenig besser gefühlt.. wenigstens konnte ich ihm mal frei weg die meinung sagen und auch wenn er zu mir meinte er wäre nicht mein chef, weil er ja nur mein vorgesetzter innerhalb der firma war und er hätte von nix gewusst, und er wäre ja so unschuldig bla... dann kann er das sonst wem verkaufen.. fakt ist dass es doch recht eigenartig ist, dass meine kollegin und ich genau zum gleichen tag ihren job verloren haben.. aber egal.. ich versuche wirklich damit klar zu kommen auch wenn es mir noch nicht so gelingt.

ich bekomm noch bekomm noch geld von den hackfressen, und ich brauch auch noch meinen antrag fürs arbeitsamt zurück. solange nicht alles geregelt ist werde nicht damit abschließen können, und bevor ich nicht im flugzeug sitze und alles was noch hier zu regeln ist geklärt habe werde ich keine ruhe haben...


Und dann war da noch meine Geburtstagsparty...

25.02.2006 - Samstag.. yay...
sollte man meinen.. aber dem war nicht so. Ich war total unglücklich und es war echt alles nur zum kotzen. mir war nicht im geringsten zum feiern zu mute und im Endeffekt habe ich die Veranstaltung nur durchgezogen um allen Gleichzeitig mitteilen zu können was passiert war und was ich geplant habe....

Es war echt kaum ertragbar wie mir alle viel Erfolg in meinem Job gewünscht haben.. nur meine Mum wusste bescheid.. meine Großeltern haben nicht aufgehört mich über meine Arbeitsstelle auszufragen.. es war super schrecklich.. immer wieder mit dem Salz in die wunde...

Kurz bevor alle gehen wollten habe ich es erzählt. Meine Mum wusste es und hat mich verteiligt und mein Onkel wusste es der allerdings ist mit meiner sis in mein zimmer gegangen weil er sich das alles einfach nicht anhören konnte.. immerhin war er meiner meinung und hat auf meiner seite gestanden und ist nur aus symphatie gegangen. das zu wissen hat auch gut getan....

ich habe gewusst dass ich eine diskusion enfachen würde, aber das sie solche ausmaße annimmt und sofort jeder auf mich einredet. und meine großeltern sogar in tränen ausbrechen hätte ich nicht gedacht...

einige tage später hat meine Oma mich unter tränen angerufen und gemeint wir müssten reden und ich soll nicht gehen bla... und meine großeltern hätten den schock noch nicht überwunden.. ich mein HALLO?!? erstens ist es immernoch mein leben und mir kann keiner vorschreiben was ich zu tun und zu lassen habe und zweitens will ich mich nicht umbringen ich will nur für ein jahr lang weggehen um mich selbst zu finden.. ich verstehe nicht dass jeder so ein drama daraus machen muss. es ist doch kein Weltungergang...

und besser als hier rumzusitzen ist es auf alle fälle. Ich bin bestimmt nicht 13jahr zur schule gegangen und habe zwei berufsabschlüsse gemacht um jetzt in meinen vier wänden zu versauern.. außerdem hat meinen verwandten auch keiner vorgeschrieben was sie zu tun oder lassen haben als sie in meinem alter waren. ich jedenfalls nicht. ich will meine eigenen erfahrungen sammeln und meine eigenen Fehler machen... was nützt es mir wenn ich nur höre.. der hat das gemacht und es ist so gewesen.. hat er erzählt.. toll.. davon wird mein leben aber nicht besser.. argh...

ich habe mich bisher noch nicht zum gespräch getroffen und werde es auch ohne meine mum und sis auch nicht machen.... soviel steht fest.. da kann mein vater mir noch so oft vorhalten dass ich mit meiner familie brechen würde, was totaler schwachsinn ist.. HERR GOTT ES IST NUR EIN JAHR!!! tausende Leute machen das. warum sollte ich meine Familie verraten???


Ein weiterer Punkt, der mir total das Herz bricht, ist, dass ich mein Auto und meine Kaninchen weggeben muss..

mein Auto ist einfach zu alt um es 1Jahr lang stehen zu lassen.. okay, das kann ich einsehen und vielleicht auch verkraften auch wenn es mir unglaublich schwer fällt, weil das auto schon seit 11 Jahren in unserem besitz ist und seit nun mehr 4 1/2 jahren mein Eigentum... mancher mag das nicht verstehen, aber ich liebe dieses Auto so sehr dass ich es wenn ich könnte mit in mein Bett nehmen würde nur damit es nicht draußen in der dunklen Nacht bei wind und wetter alleine vor sich hin zittert...

naja.. und dann sind da auch noch meine zwei kaninchen...
die zwei sind wie meine babys... ich habe julie nun schon 2 1/2 jahre und amy 2 jahre... und die zwei sind mir total ans herz gewachsen. es gibt einige leute die meinen es könnte mir egal sein was aus ihnen wird aber so ist es nicht. ich will dass es ihnen gut geht. am liebsten hätte ich für sie eine unterkunft wo ich sie jederzeit besuchen könnte..naja am liebsten würde ich sie mit ans andere ende der Welt schleppen aber da diese Alternative leider nicht zur Debatte steht muss ich mich darauf begrenzen ein schönes neues zu Hause für die beiden zu finden....

ich hoffe wirklich dass mir das gelingt denn ich könnte es mir nie verzeihen wenn den beiden etwas zustößt, auch wenn ich davon dann nichts mehr mitbekommen würde, so würde es mich doch für immer verletzen. und im grunde wäre es ja indirekt auch meine Schuld weil es in meiner Hand liegt, wo die zwei hinkommen... naja..

Im moment vergeht kaum ein tag an dem ich nicht weine wg. den zweien weil ich mich einfach nicht damit abfinden kann sie wegzugeben, und ohne sie zu leben. noch dazu wenn mein pa mir durch sie ein schlechtes gewissen einredet weil er es nicht erträgt dass er mir meine pläne nicht ausreden kann... ich meine.. natürlich hat er recht und ich habe es nicht anders gewollt und ich kann ja auch mit den konsequenzen laben, aber eben noch nicht im moment...

ich glaube ich werde auch noch viele tränen vergießen wenn die zwei weg sind.. ich habe es ja so schon kaum augehalten wenn wir mal im urlaub waren oder ich weggefahren bin... ich weiß nicht wie es ohne die zwei wird.. meine wohnung ist dann so verdammt leer


ich hoffe ich bekomme dann nicht wieder diese ganzen alpträume die ich hatte bevor ich meine mädels hatte.... es ist echt schrecklich in der nacht aufzuwachen und die stunden zu zählen bis es endlich hell wird, weil man nicht einschlafen kann aus angst vor seinen träumen.... und wenn man aufwacht und allein ist.. so ganz allein, dann kann man auch nicht wieder richtig einschlafen, weil einen diese ganzen gedanken aus den träumen im wachzustand genauso verfolgen.. ich bin froh dass ich schon einige zeit keine schlechten träume mehr hatte aber ich habe angst dass sie jederzeit wieder kommen könnten...


Ich bin übrigends grad beim Abendbrot essen... Schnitte und Russisch Ei :D schmeckt gut besser wie wurst :D

Hab gestern erfolgreich eine Gemüsesuppe selber gekocht.. die ist voll lecker geworden. Auch wenn ich meine mum zwischenzeitlich anrufen und nach dem rezept fragen musste... am besten nehm ich das mit auf meine weltreise, damit ich auch mal was anständiges nebenher esse.. lol...

und vor allem damit ich meinen freunden zeigen kann dass ich mehr auf die reihe bekomme wie eierkuchen und ähm pfirsichtorte.. lol...


Ich muss glaub ich mal ne Checkliste machen was ich alles noch kaufen muss, bevor ich fliege... allem vorran ein zweiter großer reisekoffer... mein aktueller ist ja schon voll rumgekommen.... Deutschland, Ägypten... wow... nun USA und Kanada... ich hoffe das überlebt erheile.. er liegt mir wirklich am herzen....

außerdem muss ich mich endlich durchringen noch etwas zeug für ebay einzustellen, und mit meinen Presenten weiter zu kommen.. ich bin immer so verdammt faul. ich beklage mich, dass ich mich langweile, tue aber nix dagegen, obwohl ich noch nen ganzen haufen zu tun hätte.. ich bin sooooooooo verdammt faul... *nerv*


oooh dass muss ich kurz noch loswerden.. ich hab vor 3 tagen angefangen selber zitronen/limetten limo aus frischen früchten zu machen.. das zeug ist suuuuuuuuuuperlecker, supergesund, überhaupt nicht teuer, und ich hoffe dass ich so auf meine tägliche dosis vitamine komme xD

kurz überleg was ich heute schon getrunken hab... *nachdenk*

- 1/2 L Zitronenlimo
- 1/2 L engl. Tee
- 1/2 L pfeffitee
- 1 Tasse Kaffee...

macht ein defizit von.... 2 Litern.. verdammt...

*in die küche stürm und wasser für was zu trinken ansetzt*... wenn den englischen tee immer gegenrechne bleibt fast nie was übrig.. also meine nachbarn werden mich wohl hassen wenn ich jetz noch mal limo mach aber andererseits.. ich hab auch voll durst wenn ich direkt dürber nachdenke.. lol...

oh gott, ich hab probleme.. haha...
aber wenn ich nich genug trinke, dann dreh ich echt durch... ich bin TOTAL schlimm... ich brauch immer ganz ganz viel zu tirnken am tag.. ich glaub ich hab nen kleinen Schaden was Getränke angeht von unserem Ägypten Urlaub zurück behalten.. da ging es mir ein zwei Tage nicht sonderlich gut weil ich zu wenig getrunken hatte..

naja.. ich werd mich jetz meiner limo und meinem brot widmen und hoffen dass die konvos in meinem MSN doch noch etwas spannender werden... im Moment kommt grad wieder ein wenig Schwung in die Sache...

btw.. wow.. ich wusste dass dieser Eintrag voll lang werden würde, aber wenigstens fühle ich mich jetz um einiges besser... ich glaube ich sollte dass mit dem schreiben wirklich beibehalten... :D

currently listening too: nothing exept my pc noises
current time: Sunday, 19th March 2006; 2:37am

19.3.06 02:38
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de